GEMÜSE-TORTILLA

Auch wieder ein Klassiker, wenn es nach der Arbeit schnell gehen soll. Vor allem ist dieses Gericht ein perfekter Resteverwerter! Alles, was man noch an Gemüse im Kühlschrank hat, kann dort mit rein! Meistens gibt es noch Frühlingsquark und einen kleinen Salat dazu. Lecker!

  • 2 Zucchini
  • 250 g Champignons
  • 1 rote Paprika
  • und/oder was man sonst noch im Kühlschrank hat
  • 4-5 Eier (je nach Größe)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • Kokosöl
  • wer mag, kann auch noch etwas geriebenen Parmesan dazugeben

Kokosöl in einer Pfanne erwärmen. Zwiebel und Gemüse unter ständigem Rühren andünsten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach alles in eine große Schüssel geben und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Eier in die Schüssel mit den Zwiebeln und Gemüse geben und alles gut miteinander vermengen. Gemüse-Ei-Masse in eine – am besten runde – Auflaufform füllen.

Für 20 min. in den Ofen schieben, bis die Tortilla fest ist.

Man kann die Tortilla aber auch gern als Beilage oder Snack auf Parties reichen. Dann einfach die Zutaten verdoppeln oder verdreifachen!

Für 2 Personen aus Hauptspeise

SCHAFSKÄSE-CREME

Ich mag Cremes! Sie passen quasi überall zu und sind leicht selbst herzustellen. Diese Creme passt auch wieder ganz lecker zu gegrilltem Fleisch und Gemüse oder einfach zu einem grünen Salat!

  • 1 Packung Schafskäse/Feta
  • 250 g Naturjoghurt
  • 1 Knoblauchzehe
  • Kräuter der Provence
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Den Feta zerbröseln und in einen Mixer geben oder in ein hohes Gefäß für den Stabmixer.

Den Knoblauch, den Joghurt und die Kräuter dazugeben und alles schön glatt mixen. Ein kleiner Schuss Olivenöl macht es cremiger.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für 6-8 Personen

BRATKOHLRABI MIT SPINAT-KÄSECREME

Dieses Rezept habe ich selbst auf einem anderen Blog gefunden und möchte euch auch gern dahin weiterleiten! Mir hat es fantastisch geschmeckt und war von der Zubereitung super einfach! Vielen Dank Betti für das wundervolle Rezept!

http://happycarb.de/rezepte/vegetarisch/bratkohlrabi-mit-spinat-kaesecreme/

800 g Kohlrabi in mundgerechte Stücke schneiden
250 g gefrorener junger Spinat (gehackt eingefroren)
125 g Blauschimmelkäse Blaue Kornblume (alternativ Gorgonzola mild)
100 g Frischkäse
Kokosöl, Salz und Pfeffer

Den Kohlrabi in Kokosöl anbraten und unter gelegentlichem Rühren wie Bratkartoffeln braten. Der Kohlrabi soll durchaus etwas Farbe bekommen. Je nach Größe dauert das 8-12 Minuten. Während des Bratvorgangs immer wieder den Deckel für 1-2 Minuten schließen, dann garen die Kohlrabistücke besser durch.

In einem zweiten Topf etwas Kokosöl erhitzen den gefrorenen Spinat darin auftauen lassen. Den Frischkäse im warmen Spinat auflösen und den Blauschimmelkäse hinzufügen und ebenfalls schmelzen lassen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

© Happy Carb – Mein Low Carb Weg zum Glück

PILZ-SPINAT-PFANNE

Ich mache die Pfanne gern nach der Arbeit, wenn es schnell gehen soll. Dazu noch schnell einen kleinen Salat geschnibbelt und fertig ist das Abendessen!

  • 500 g Champignons
  • 500 g TK-Blattspinat (aufgetaut)
  • 1 Packung Schinkenwürfel
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1 kleine Dose gestückelte Tomaten
  • 1/2 Becher Schmand
  • Salz, Pfeffer
  • Ghee

Die Schalotte in kleine Würfel schneiden und den Knoblauch zerhacken.

Ghee in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten hinzufügen. Ein wenig später den zerhackten Knoblauch. Die Schinkenwürfel dazugeben und auslassen. Dann die Champignons dazugeben und anbraten.

Wenn die Champignons eine schöne Farbe haben, den Spinat und den Zitronensaft hinzufügen.

Dann die zerhackten Tomaten dazufügen und kurz einköcheln lassen. Den Schmand unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Passt auch super als Beilage zu Geflügel.

Für 2 Personen als Hauptgericht / Für 4 Personen als Beilage

MEDITERRANES OFENGEMÜSE

Die tollste und einfachste Beilage der Welt! Kommt bei uns alle zwei Tage auf den Tisch, da es wirklich zu allem passt! I love it!

  • 2 Zucchini
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 250 g große Champignons oder
  • 500 g kleine Champignons
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Handvoll Cocktailtomaten
  • 1 Packung Schafskäse/Feta
  • 1 Prise getrockneten Oregano
  • 1 Prise getrockneten Thymian
  • 1 Prise getrockneten Rosmarin
  • 2 kräftige Schuss Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Den Ofen auf 200° C vorheizen. Die Zucchini in Scheiben, die Paprika und Zwiebeln in Streifen schneiden, die Pilze vierteln.

Das Gemüse mit den Kräutern und dem Olivenöl mischen und in eine ofenfeste Form geben.

Feta zerbröseln und auf dem Gemüse verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und für ca. 20-30 Minuten in den Ofen geben.

Für 4 Personen

    

ITALIENISCHE MINESTRONE

Eine meiner absoluten Klassiker- und Lieblingssuppen! Superschnell gemacht und geschmacklich einfach herrlich! Gerade im Sommer kann man sie auch nur lauwarm essen!

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3 Karotten
  • 2 Zucchini
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 1 Dose Grüne Bohnen
  • 1 l Gemüsefond
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • 1 Packung TK-Kräuter (italienische Kräuter)
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Parmesan

Frühlingszwiebeln, Karotten und Zucchini in Ringe und Paprika in Streifen schneiden.

Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und Frühlingszwiebeln zugeben und kurz anschwitzen. Dann Karotten, Zucchini und Paprika unterrühren und ebenfalls kurz anschwitzen.

Gemüsefond, gestückelte Tomaten, eine Packung Italienische Kräuter und Grüne Bohnen dazugeben.

Aufkochen, die Temperatur reduzieren und ca. 1-2 Stunde leise köcheln lassen.

Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und nachher die Portion noch ein bisschen mit geriebenem Parmesan bestreuen.

Für 4 Personen

CHINAKOHLSALAT

Ich mag den Chinakohlsalat sehr gern im Sommer! Er passt super zum Grillabend und ist wesentlich leichter als der obligatorische Kartoffelsalat!

  • 1 Chinakohl (ca. 800g – 1000g)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 Packung TK-Kräuter (italienische Kräuter)
  • 4 EL Weißweinessig
  • 1 Flasche Rama Cremefine zum Schlagen oder
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 1 Prise Vollrohrzucker oder Streusüße o. ä.
  • Rapsöl
  • Salz, Pfeffer

Den Chinakohl in feine Streifen, die Zwiebel in feine Würfel schneiden und den Koblauch kleinhacken. Alles in eine große Schüssel geben.

Die Kräuter, den Weißweinessig und die Sahne zusammenrühren und einen kräftigen Schluck Rapsöl unterrühren. Alles mit Salz, Pfeffer und einer kleinen Prise Zucker abschmecken.

Die Sauce unter den Kohl mischen und ca. 1 Stunde ziehen lassen.

Für 4 Personen