GEFÜLLTE ZUCCHINI

Ein sehr schnelles und einfaches Gericht, dass trotzdem unglaublich lecker ist! Gerade jetzt, wo der Sommer da ist und man nicht ewig am heißen Herd stehen möchte, ist dieses Rezept ideal! Ausserdem könnte man die Zucchini auch super auf den Grill legen!

  • 4 große Zucchini
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Tomaten, kleine Würfel
  • 100 g Feta
  • 100 g Reibekäse
  • 2 TL Ajvar, scharf
  • Salz, Pfeffer
  • Ghee

Den Backofen auf 200°C Grad vorheizen.

Die Zucchini waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel auskratzen. Etwas salzen und in eine Auflaufform legen.

Zwiebel und Knoblauch pellen und kleinhacken. Etwas Ghee in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel mit Knoblauch kurz glasig dünsten. Das Hackfleisch hinzugeben und alles ordentlich durchbraten, bis das Hackfleisch eine schöne Farbe hat. Die Tomaten und Ajvar hinzufügen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Feta kleinbröseln und in eine große Schüssel geben. Das angebratene Hackfleisch dazugeben und alles miteinander vermischen. Die Hack-Feta-Mischung in die Zucchini füllen und alles mit Reibekäse bestreuen. Das Ganze für ca. 20 Minuten in den Ofen geben.

Für 4 Personen

EI MIT SCHINKEN IM GLAS

Das Ei im Glas ist eine tolle neue Variante, um Abwechslung auf den Frühstückstisch zu bringen! Ausserdem sieht es auch toll aus, wenn man Besuch hat und mal etwas “anderes” servieren möchte!

  

  • 4 Eier
  • 4 Scheiben geräucherten Schinken
  • 2 EL geriebenen Käse (z. B. Cheddar)
  • Salz, Pfeffer

Den Backofen auf 175°C Grad vorheizen.

Die ofenfesten Förmchen / Gläser mit dem Schinken auslegen und in jede Tasse vorsichtig zwei Eier geben, so dass das Eigelb ganz bleibt. Mit Salz und Pfeffer würzen und den geriebenen Käse über die Eier geben.

Anschließend die Gläser in den Backofen geben und ca. 10-15 min backen lassen, bis das Eiweiß fest und das Eigelb noch leicht flüssig ist.

Bei uns gab es dazu noch verschiedenes Gemüse und einen Obstsalat.

Für 2 Personen

GEFÜLLTE CHAMPIGNONS

Ich hab immer gedacht, dass es ein enormer Aufwand ist, Champignons zu füllen – ist es aber gar nicht! Dieses Gericht kann man auch noch locker unter der Woche nach der Arbeit machen! Sehr gut schmecken die Champignons auch gegrillt!

  

  • 500 g Champignons (ca. 15 Stück – groß)
  • 100 g Frischkäse
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Cheddar, frisch gerieben
  • Ghee
  • Salz, Pfeffer

Den Backofen auf 180°C Grad vorheizen.

Die Champignons putzen und die Stiele herausdrehen. Die Stiele danach fein hacken. Die Zwiebel pellen und ebenfalls in feine Würfel schneiden bzw. fein hacken.

Ghee in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel und gehackten Stiele anbraten. In der Zwischenzeit den Frischkäse in eine Schüssel geben und den Cheddar reiben. Die gebratenen Zwiebeln und Champignon-Stiele zum Frischkäse geben und alles mit einander verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Champignon-Köpfe in eine Auflaufform geben und mit der Frischkäse-Mischung füllen. Alle Köpfe mit geriebenem Cheddar bedecken und für ca. 20 – 25 Minuten in den Ofen geben. Die Champignons sind durch, wenn etwas Flüssigkeit austritt.

Wir hatten dazu noch Grünen Bohnen mit Schinkenwürfeln.

Für 2 Personen

SMOKED CHILI-CHEESE-POPPERS

Oooohhhh mein Gott… Beim nächsten Grillfest ist man damit auf jeden Fall der König! Ich habe selten etwas so leckeres gegessen, wie unsere gestrigen Smoked Chili-Cheese-Poppers! Wir haben sie über Hickory-Holz geräuchert, man kann sie aber bestimmt auch einfach nur “grillen”. Die Dinger schmecken immer!

  

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 Packung Scheiblettenkäse
  • 1 – 2 EL Jalapeños (z. B. von Fuego)
  • 1 Eigelb
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • Paprikapulver
  • Worcestersauce
  • Salz, Pfeffer

Wenn ihr die Poppers smoken wollt, dann zuerst den Grill anheizen und die Holzstückchen in Wasser einweichen. Der Grill sollte eine Temperatur von ca. 120°C Grad haben.

Das Hackfleisch mit dem Eigelb und den Gewürzen vermischen und daraus entweder 12 große Bällchen oder 24 kleine Bällchen formen.

Den Scheiblettenkäse in einem Topf schmelzen lassen, die Jalapeños klein schneiden und zum geschmolzenen Käse geben. Kurz alles zusammen erwärmen. Eine Tupperdose mit Frischhaltefolie auslegen, den flüssigen Käse reingeben und ca. 10 – 15 Minuten in den Tiefkühler geben, bis der Käse wieder schnittfest ist.

Den Käse aus dem Tiefkühler holen und in kleine Würfel schneiden. Die Käsewürfel in die Hackbällchen drücken bzw. reinarbeiten.

Die Poppers ca. 30 – 40 Minuten über dem Hickory-Holz räuchern oder in einer Aluschale direkt grillen, bis das Hackfleisch durch ist.

Wer dem ganzen noch die Krone aufsetzen möchte, kann die Poppers auch noch mit Speck umwickeln! :)

FRÜHSTÜCKMUFFINS

Mir wurde irgendwann das obligatorische Rührei am Wochenende zu langweilig – außerdem fehlten mir Muffins! So hat man 2in1 und es bleibt immer noch einer zum Naschen übrig! :) Ich hab meine nun mit Speck und Spinat “gefüllt”, man kann sie aber auch süß und mit Obst machen!

  

  • 5 große Eier
  • 100 ml Milch
  • 1 EL Haferkleie
  • 1 Packung Speckwürfel
  • 1 große Zwiebel, in Würfel
  • 1 Handvoll Blattspinat (TK)
  • Pfeffer

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. 

Den Speck in einer Pfanne auslassen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die gewürfelten Zwiebeln im Bratensatz ebenfalls anbraten. Blattspinat auftauen. 

Die Eier mit Milch und Haferkleie mischen und etwas mit Pfeffer würzen. Salz würde ich nicht mit ranmachen, da der Speck schon sehr salzig ist. 

Die Muffinform mit Papier- oder Silikonförmchen auslegen und Speck, Zwiebeln und Spinat in die Förmchen geben. Danach mit der Eiermasse auffüllen. 

Alles für 15 – 20 Minuten in den Ofen schieben. 

Für 12 Muffins

GEFÜLLTE PAPRIKA MIT HACKFLEISCH

Früher habe ich meine Paprika immer mit Reis und Hackfleisch gefüllt. Aber auch ohne Reis, dafür aber mit viiieeel Hackfleisch und Feta schmeckt die Paprika ausgezeichnet! Dazu passt wieder einmal perfekt ein kleiner grüner Salat als Beilage!

  • 4 Paprika (gelb oder rot)
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 200 g Feta
  • 1 große Zucchini
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 – 2 EL Creme fraiche oder Schmand
  • Paprikapulver
  • Chilipulver
  • Kreuzkümmel
  • Oregano
  • Ghee
  • Salz, Pfeffer

Den Backofen auf 180°C Grad vorheizen.

Die Paprika waschen und den “Deckel” abschneiden. Den Kern der Paprika und die weißen Häute entfernen und ein bisschen von innen salzen. Die Zucchini waschen und in kleine Würfel schneiden.

Ghee in einer Pfanne erwärmen und das Hackfleisch darin rundherum anbraten. Mit Paprikapulver, Chilipulver, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Kurz vor Ende der Bratzeit den Feta kleinwürfeln und zum Hackfleisch geben. Etwas anschmelzen lassen, die Hack-Feta-Masse in die Paprika füllen und mit dem Paprika-Deckel schließen.

Im Bratensatz die Zwiebel und den Knoblauch andünsten, die Zucchiniwürfel dazugeben und mit den gestückelten Tomaten ablöschen. Creme fraiche oder Schmand dazugeben und alles mit Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Zucchini-Sauce in eine Auflaufform geben und die gefüllten Paprika auf die Sauce setzen. Alles im Ofen ca. 20 Minuten garen.

Für 2 Personen

LACHSKAUS MIT SPIEGELEI

Jeder Norddeutsche kennt es, liebt es oder hasst es: Labskaus! Ein altes Seefahrer-Gericht, was eigentlich mit Kartoffeln, Corned Beef und Rote Beete gemacht wird und teilweise eine ziemlich eklig aussehende braune Pampe ist. Hier nun eine leichtere und logische Variante, die, wie ich finde, auch noch besser schmeckt!

  • 1 kg Blumenkohl
  • 2 Lachsfilets (à 125 g)
  • 2 Eier
  • 50 ml Weißwein
  • Kräuterbutter
  • Kokosöl
  • Salz, Pfeffer

Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen und in einem Topf mit leicht gesalzenem Wasser weichkochen. Blumenkohl abgießen und mit Kräuterbutter stampfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Weißwein in einer kleine Pfanne oder einem kleinen Topf erhitzen und die Lachsfilets darin bei geschlossenem Deckel ca. 5 Minuten dünsten. Die Filets herausnehmen, grob zerrupfen und unter das Blumenkohlpüree mischen.

Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, zwei Spiegeleier braten und mit dem Lachskaus servieren.

Für 2 Personen

 

GRÜNER SPARGEL MIT STEAKSTREIFEN

Ein sehr einfaches und sehr leckeres Essen, wenn es am Abend mal wieder schnell gehen soll. Und beim Grünen Spargel kann man sich sogar das Schälen sparen!

  • 500 g Grüner Spargel
  • 200 g Hüftsteak
  • Kokosöl
  • Salz, Pfeffer

Backofen auf 120°C Grad vorheizen.

Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und das Hüftsteak darin scharf 2 – 3 Minuten (für Garstufe Medium) von jeder Seite anbraten. Danach das Steak in den vorgeheizten Ofen schieben.

Das untere Drittel des Spargels abschneiden und den Rest in schräge Stückchen schneiden. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel darin 5 – 7 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Steak aus dem Ofen nehmen und in feine Streifen schneiden. Kurz unter den Spargel heben, nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles zusammen servieren.

Wer mag, kann natürlich auch noch eine Sauce Hollandaise oder eine Sauce Bernaise dazureichen.

Für 2 Personen

 

FELDSALAT MIT BIRNE, SPECK UND BLAUSCHIMMELKÄSE

Für mich ist es ein perfektes Abendessen, da es leicht, aber trotzdem unfassbar lecker ist! Gerade die Kombination mit den süßen Birnen, dem salzigen Speck und dem strengeren Blauschimmelkäse macht daraus eine echte Geschmacksexplosion!

  • 200 g Feldsalat
  • 1 große Birne
  • 250 g Champignons
  • 100 g Blauschimmelkäse
  • 100 g Frühstücksspeck
  • 1 Handvoll gehackte Walnüsse
  • Kürbiskernöl
  • Balsamico
  • 1 Prise Zucker/Honig etc.
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Den Feldsalat gründlich waschen und auf Tellern verteilen.

Die Champignons in Scheiben und die Birne (entkernt) in kleine Stückchen schneiden. Den Blauschimmelkäse sowie die Walnüsse in kleine Stücken/Flocken hacken.

Den Frühstückspeck ohne Zugabe von zusätzlichem Öl in einer Pfanne kross anbraten, auf Küchenpapier abtropfen lassen und in kleine Stückchen brechen. Überschüssiges Fett abgießen und die Champignons und Birnen kurz in der Pfanne anbraten.

Für das Dressing 2-3 kräftige Schuss Kürbiskernöl und 1 kräftiger Schuss Balsamico vermischen. Das Ganze dann mit Zitronensaft, etwas Süße (z. B. Zucker, Honig etc.) und Salz und Pfeffer abschmecken und über dem Salat verteilen.

Anschließend die restlichen Zutaten über den Salat geben.

Für 2 Personen

 

SCHWEINEFILET “ELSÄSSER ART” MIT BLUMENKOHLPÜREE

Ich liebe Flammkuchen! Da ich aber diesen herrlichen knusprigen Teig aus meinem Leben verbannt habe, musste ich den leckeren Belag eben auf einen anderen Untergrund geben! Geboren wurde das Schweinefilet “Elsässer Art”!

  • 1 Schweinefilet
  • 1 Packung Schinkenwürfel
  • 1/2 Becher Saure Sahne (wahlweise Creme fraiche)
  • etwas Streukäse
  • 1 großen Blumenkohl
  • 1 – 2 EL Butter (wahlweise Kräuterbutter)
  • 1 Schuss Milch
  • Kokosöl
  • Salz, Pfeffer

Den Ofen auf 200°C Grad vorheizen.

Das Schweinefilet von Silberhaut und Sehnen befreien, abbrausen und in Medaillons schneiden. Die Medaillons in Kokosöl runderherum kross anbraten, rausnehmen und in eine Auflaufform geben.

Die Schinkenwürfel kurz anbraten. Saure Sahne auf den Medaillons verteilen und mit Schinkenwürfel und Käse belegen. Die Medaillons für ca. 10 – 15 Minuten in den Ofen geben, bis der Käse schön goldgelb ist.

Den Blumenkohl in Röschen teilen und in leicht gesalzenem Wasser weich kochen. Abgießen, einen Schuss Milch dazugeben und alles stampfen. Mit Butter (ich habe Kräuterbutter genommen), Salz und Pfeffer abschmecken.

Wir haben noch einen grünen Salat dazu gegessen.

Für 2 – 3 Personen