EI MIT SCHINKEN IM GLAS

Das Ei im Glas ist eine tolle neue Variante, um Abwechslung auf den Frühstückstisch zu bringen! Ausserdem sieht es auch toll aus, wenn man Besuch hat und mal etwas “anderes” servieren möchte!

  

  • 4 Eier
  • 4 Scheiben geräucherten Schinken
  • 2 EL geriebenen Käse (z. B. Cheddar)
  • Salz, Pfeffer

Den Backofen auf 175°C Grad vorheizen.

Die ofenfesten Förmchen / Gläser mit dem Schinken auslegen und in jede Tasse vorsichtig zwei Eier geben, so dass das Eigelb ganz bleibt. Mit Salz und Pfeffer würzen und den geriebenen Käse über die Eier geben.

Anschließend die Gläser in den Backofen geben und ca. 10-15 min backen lassen, bis das Eiweiß fest und das Eigelb noch leicht flüssig ist.

Bei uns gab es dazu noch verschiedenes Gemüse und einen Obstsalat.

Für 2 Personen

FRÜHSTÜCKMUFFINS

Mir wurde irgendwann das obligatorische Rührei am Wochenende zu langweilig – außerdem fehlten mir Muffins! So hat man 2in1 und es bleibt immer noch einer zum Naschen übrig! :) Ich hab meine nun mit Speck und Spinat “gefüllt”, man kann sie aber auch süß und mit Obst machen!

  

  • 5 große Eier
  • 100 ml Milch
  • 1 EL Haferkleie
  • 1 Packung Speckwürfel
  • 1 große Zwiebel, in Würfel
  • 1 Handvoll Blattspinat (TK)
  • Pfeffer

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. 

Den Speck in einer Pfanne auslassen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die gewürfelten Zwiebeln im Bratensatz ebenfalls anbraten. Blattspinat auftauen. 

Die Eier mit Milch und Haferkleie mischen und etwas mit Pfeffer würzen. Salz würde ich nicht mit ranmachen, da der Speck schon sehr salzig ist. 

Die Muffinform mit Papier- oder Silikonförmchen auslegen und Speck, Zwiebeln und Spinat in die Förmchen geben. Danach mit der Eiermasse auffüllen. 

Alles für 15 – 20 Minuten in den Ofen schieben. 

Für 12 Muffins

LACHSKAUS MIT SPIEGELEI

Jeder Norddeutsche kennt es, liebt es oder hasst es: Labskaus! Ein altes Seefahrer-Gericht, was eigentlich mit Kartoffeln, Corned Beef und Rote Beete gemacht wird und teilweise eine ziemlich eklig aussehende braune Pampe ist. Hier nun eine leichtere und logische Variante, die, wie ich finde, auch noch besser schmeckt!

  • 1 kg Blumenkohl
  • 2 Lachsfilets (à 125 g)
  • 2 Eier
  • 50 ml Weißwein
  • Kräuterbutter
  • Kokosöl
  • Salz, Pfeffer

Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen und in einem Topf mit leicht gesalzenem Wasser weichkochen. Blumenkohl abgießen und mit Kräuterbutter stampfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Weißwein in einer kleine Pfanne oder einem kleinen Topf erhitzen und die Lachsfilets darin bei geschlossenem Deckel ca. 5 Minuten dünsten. Die Filets herausnehmen, grob zerrupfen und unter das Blumenkohlpüree mischen.

Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, zwei Spiegeleier braten und mit dem Lachskaus servieren.

Für 2 Personen

 

GEMÜSE-TORTILLA

Auch wieder ein Klassiker, wenn es nach der Arbeit schnell gehen soll. Vor allem ist dieses Gericht ein perfekter Resteverwerter! Alles, was man noch an Gemüse im Kühlschrank hat, kann dort mit rein! Meistens gibt es noch Frühlingsquark und einen kleinen Salat dazu. Lecker!

  • 2 Zucchini
  • 250 g Champignons
  • 1 rote Paprika
  • und/oder was man sonst noch im Kühlschrank hat
  • 4-5 Eier (je nach Größe)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • Kokosöl
  • wer mag, kann auch noch etwas geriebenen Parmesan dazugeben

Kokosöl in einer Pfanne erwärmen. Zwiebel und Gemüse unter ständigem Rühren andünsten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach alles in eine große Schüssel geben und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Eier in die Schüssel mit den Zwiebeln und Gemüse geben und alles gut miteinander vermengen. Gemüse-Ei-Masse in eine – am besten runde – Auflaufform füllen.

Für 20 min. in den Ofen schieben, bis die Tortilla fest ist.

Man kann die Tortilla aber auch gern als Beilage oder Snack auf Parties reichen. Dann einfach die Zutaten verdoppeln oder verdreifachen!

Für 2 Personen aus Hauptspeise

POCHIERTE EIER AUF LACHS IM RUCOLABETT

Da es ja nun am Sonntag keine Brötchenschlachten mehr gibt, muss man sich etwas anderes überlegen! Und wenn es mal ein wenig dekadenter werden soll, machen wir gern das folgende Rezept!

  • 2 Eier
  • 1/2 Packung geräucherter Lachs
  • 1 Packung Rucola
  • 1 TL Essig
  • Balsamicoessig
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Den Rucola mit Balsamicoessig und Olivenöl anmachen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Leicht gesalzenes Wasser aufsetzen und mit einem Holzlöffel das Wasser rühren, bis sich ein Strudel bildet. In diesen Strudel das rohe Ei mithilfe einer Schöpfkelle setzen. Die Eier bei mittlerer Hitze pochieren. 1 TL Essig im Wasser verhindert das Zerlaufen der Eier.

Den Rucola als kleine Haufen auf zwei Teller verteilen und den Lachs darüberlegen.

Pochierte Eier abtropfen lassen, auf den Lachs geben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Für 2 Personen