GEFÜLLTE PAPRIKA MIT HACKFLEISCH

Früher habe ich meine Paprika immer mit Reis und Hackfleisch gefüllt. Aber auch ohne Reis, dafür aber mit viiieeel Hackfleisch und Feta schmeckt die Paprika ausgezeichnet! Dazu passt wieder einmal perfekt ein kleiner grüner Salat als Beilage!

  • 4 Paprika (gelb oder rot)
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 200 g Feta
  • 1 große Zucchini
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 – 2 EL Creme fraiche oder Schmand
  • Paprikapulver
  • Chilipulver
  • Kreuzkümmel
  • Oregano
  • Ghee
  • Salz, Pfeffer

Den Backofen auf 180°C Grad vorheizen.

Die Paprika waschen und den “Deckel” abschneiden. Den Kern der Paprika und die weißen Häute entfernen und ein bisschen von innen salzen. Die Zucchini waschen und in kleine Würfel schneiden.

Ghee in einer Pfanne erwärmen und das Hackfleisch darin rundherum anbraten. Mit Paprikapulver, Chilipulver, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Kurz vor Ende der Bratzeit den Feta kleinwürfeln und zum Hackfleisch geben. Etwas anschmelzen lassen, die Hack-Feta-Masse in die Paprika füllen und mit dem Paprika-Deckel schließen.

Im Bratensatz die Zwiebel und den Knoblauch andünsten, die Zucchiniwürfel dazugeben und mit den gestückelten Tomaten ablöschen. Creme fraiche oder Schmand dazugeben und alles mit Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Zucchini-Sauce in eine Auflaufform geben und die gefüllten Paprika auf die Sauce setzen. Alles im Ofen ca. 20 Minuten garen.

Für 2 Personen

HÜFTSTEAK MIT KOKOS-KAROTTEN

Da man ja nun die klassische Ofenkartoffel mit Sour Cream aus seinem Repertoire in der Kategorie “Steak-Beilagen” rausgestrichen hat, muss man sich etwas neues überlegen! Wir haben zu unseren fantastichen Hüftsteaks Kokos-Karotten gemacht!

  • 2 Hüftsteaks
  • 500 g Karotten
  • Kokosöl
  • Ghee
  • Salz, Pfeffer

Die Hüftsteak trocken tupfen, Ghee erhitzen und in einer Grillpfanne scharf von beiden Seiten anbraten. Danach die Steaks etwas salzen und pfeffern und in den Ofen zum Ruhen geben.

Die Karotten putzen und in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden. Die Karottenscheiben kurz in einem Topf mit leicht gesalzenem Wasser blanchieren (sie sollen nicht gar gekocht sein). Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Karottenscheiben darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Wir hatte dazu den Spinat-Rote Bete-Feta-Salat.

Für 2 Personen

 

BLUMENKOHL-STAMPF UND HACKBÄLLCHEN

Wenn es am Abend mal wieder schnell gehen muss oder soll, ist dieses Gericht perfekt! Man spart sich großartiges Geschnibbel und kann trotzdem gesund und lecker essen!

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 2 EL TK-Kräuter (italienische Kräuter)
  • 1 TL Senf
  • 1 Eigelb
  • 1 kg TK-Blumenkohl
  • 1 Schluck Rama Cremefine zum Kochen
  • 1 EL Butter
  • 1 Prise Muskat
  • Salz, Pfeffer
  • Ghee

Das Hackfleisch mit den Kräutern, dem Senf, einem Eigelb, Salz und Pfeffer verkneten. Aus der Masse kleine Bällchen formen (Größe bleibt euch überlassen). Die Bällchen in Ghee rundherum kross anbraten.

Den TK-Blumenkohl unaufgetaut in leicht gesalzenes kochendes Wasser geben und für ca. 4-5 Minuten ziehen lassen, bis die Röschen schön weich sind. Wasser abgießen und den Blumenkohl mit Rama Cremefine zum Kochen zerstampfen. Mit Butter, Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

Wir hatten dazu eine Dose Erbsen & Möhren. Man kann aber eigentlich alles an Gemüse dazu essen (Salat, Spinat etc.)

Für 2 – 3 Personen

 

SAUERKRAUTSUPPE MIT HACKFLEISCH

Im Winter mache ich diese Suppe sehr oft, aber im Sommer ist sie genauso lecker! Sehr einfach in der Zubereitung, da alles einfach nur in den Topf geschmissen wird!

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 großes Glas oder 2 kleine Gläser Sauerkraut
  • 1 l Gemüsefond oder
  • 500 ml Gemüsefond und eine Dose gehackte Tomaten
  • 4 Zwiebeln
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 2 TL Worcestersauce
  • 1 kleine Prise Zucker
  • 1 Prise Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer
  • Ghee

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Ghee in einem Schmortopf o. ä. erhitzen. Hackfleisch darin scharf anbraten und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Zwiebelringe zugeben und kurz mitbraten.

Tomatenmark einrühren und mit Gemüsefond ablöschen. Sauerkraut zufügen und ca. 15 Minuten garen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Currypulver, Cayennepfeffer und Worcestersauce pikant abschmecken.

Für 4-5 Personen