GEFÜLLTE ZUCCHINI

Ein sehr schnelles und einfaches Gericht, dass trotzdem unglaublich lecker ist! Gerade jetzt, wo der Sommer da ist und man nicht ewig am heißen Herd stehen möchte, ist dieses Rezept ideal! Ausserdem könnte man die Zucchini auch super auf den Grill legen!

  • 4 große Zucchini
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Tomaten, kleine Würfel
  • 100 g Feta
  • 100 g Reibekäse
  • 2 TL Ajvar, scharf
  • Salz, Pfeffer
  • Ghee

Den Backofen auf 200°C Grad vorheizen.

Die Zucchini waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel auskratzen. Etwas salzen und in eine Auflaufform legen.

Zwiebel und Knoblauch pellen und kleinhacken. Etwas Ghee in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel mit Knoblauch kurz glasig dünsten. Das Hackfleisch hinzugeben und alles ordentlich durchbraten, bis das Hackfleisch eine schöne Farbe hat. Die Tomaten und Ajvar hinzufügen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Feta kleinbröseln und in eine große Schüssel geben. Das angebratene Hackfleisch dazugeben und alles miteinander vermischen. Die Hack-Feta-Mischung in die Zucchini füllen und alles mit Reibekäse bestreuen. Das Ganze für ca. 20 Minuten in den Ofen geben.

Für 4 Personen

SMOKED CHILI-CHEESE-POPPERS

Oooohhhh mein Gott… Beim nächsten Grillfest ist man damit auf jeden Fall der König! Ich habe selten etwas so leckeres gegessen, wie unsere gestrigen Smoked Chili-Cheese-Poppers! Wir haben sie über Hickory-Holz geräuchert, man kann sie aber bestimmt auch einfach nur “grillen”. Die Dinger schmecken immer!

  

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 Packung Scheiblettenkäse
  • 1 – 2 EL Jalapeños (z. B. von Fuego)
  • 1 Eigelb
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • Paprikapulver
  • Worcestersauce
  • Salz, Pfeffer

Wenn ihr die Poppers smoken wollt, dann zuerst den Grill anheizen und die Holzstückchen in Wasser einweichen. Der Grill sollte eine Temperatur von ca. 120°C Grad haben.

Das Hackfleisch mit dem Eigelb und den Gewürzen vermischen und daraus entweder 12 große Bällchen oder 24 kleine Bällchen formen.

Den Scheiblettenkäse in einem Topf schmelzen lassen, die Jalapeños klein schneiden und zum geschmolzenen Käse geben. Kurz alles zusammen erwärmen. Eine Tupperdose mit Frischhaltefolie auslegen, den flüssigen Käse reingeben und ca. 10 – 15 Minuten in den Tiefkühler geben, bis der Käse wieder schnittfest ist.

Den Käse aus dem Tiefkühler holen und in kleine Würfel schneiden. Die Käsewürfel in die Hackbällchen drücken bzw. reinarbeiten.

Die Poppers ca. 30 – 40 Minuten über dem Hickory-Holz räuchern oder in einer Aluschale direkt grillen, bis das Hackfleisch durch ist.

Wer dem ganzen noch die Krone aufsetzen möchte, kann die Poppers auch noch mit Speck umwickeln! :)

GEFÜLLTE PAPRIKA MIT HACKFLEISCH

Früher habe ich meine Paprika immer mit Reis und Hackfleisch gefüllt. Aber auch ohne Reis, dafür aber mit viiieeel Hackfleisch und Feta schmeckt die Paprika ausgezeichnet! Dazu passt wieder einmal perfekt ein kleiner grüner Salat als Beilage!

  • 4 Paprika (gelb oder rot)
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 200 g Feta
  • 1 große Zucchini
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 – 2 EL Creme fraiche oder Schmand
  • Paprikapulver
  • Chilipulver
  • Kreuzkümmel
  • Oregano
  • Ghee
  • Salz, Pfeffer

Den Backofen auf 180°C Grad vorheizen.

Die Paprika waschen und den “Deckel” abschneiden. Den Kern der Paprika und die weißen Häute entfernen und ein bisschen von innen salzen. Die Zucchini waschen und in kleine Würfel schneiden.

Ghee in einer Pfanne erwärmen und das Hackfleisch darin rundherum anbraten. Mit Paprikapulver, Chilipulver, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Kurz vor Ende der Bratzeit den Feta kleinwürfeln und zum Hackfleisch geben. Etwas anschmelzen lassen, die Hack-Feta-Masse in die Paprika füllen und mit dem Paprika-Deckel schließen.

Im Bratensatz die Zwiebel und den Knoblauch andünsten, die Zucchiniwürfel dazugeben und mit den gestückelten Tomaten ablöschen. Creme fraiche oder Schmand dazugeben und alles mit Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Zucchini-Sauce in eine Auflaufform geben und die gefüllten Paprika auf die Sauce setzen. Alles im Ofen ca. 20 Minuten garen.

Für 2 Personen

HACKFLEISCH PIZZA

Dieses Rezept ist wieder einmal ein wunderbares Beispiel dafür, dass man sich doch ans Rezept halten sollten! Ich wollte es anders machen und hatte zum Schluss eher einen Hackfleisch-Auflauf mit Topping! Liebe Melanie, vielen Dank für das tolle Rezept – das nächste Mal mache ich es richtig! ;) http://lowcarbkoestlichkeiten.de/lowcarb-hackfleischpizza/

  • 500g Hackfleisch nach Wahl
  • 1/2 Pck Creme Fraiche
  • 1/2 Pck passierte Tomaten
  • 2 Eier
  • 2 Knoblauchzehen
  • Etwas Senf & Gewürze
  • Belag nach Wahl
  • Raspelkäse

Zuerst das Hackfleisch mit den Eiern vermengen und nach Geschmack würzen, die Knoblauchzehen klein hacken und hinzugeben. Die Masse auf einem Backblech verteilen und für 10Min bei 200° backen.

In der Zeit die Zutaten für den Belag (in meinem Fall gelbe Paprika, Champignons, Zwiebeln & Feta) schneiden. Dann die Tomaten & Creme Fraiché verrühren und nach Geschmack würzen.
Anschließend das Backblech aus dem Ofen holen, zuerst die Soße auf die Masse geben, dann den Belag (außer den Käse). Wieder für 15Min in den Backofen, dann den Käse hinzugeben und noch mal so lang backen bis der Käse braun ist. Fertig!

Für 2-3 Personen

 

BLUMENKOHL-STAMPF UND HACKBÄLLCHEN

Wenn es am Abend mal wieder schnell gehen muss oder soll, ist dieses Gericht perfekt! Man spart sich großartiges Geschnibbel und kann trotzdem gesund und lecker essen!

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 2 EL TK-Kräuter (italienische Kräuter)
  • 1 TL Senf
  • 1 Eigelb
  • 1 kg TK-Blumenkohl
  • 1 Schluck Rama Cremefine zum Kochen
  • 1 EL Butter
  • 1 Prise Muskat
  • Salz, Pfeffer
  • Ghee

Das Hackfleisch mit den Kräutern, dem Senf, einem Eigelb, Salz und Pfeffer verkneten. Aus der Masse kleine Bällchen formen (Größe bleibt euch überlassen). Die Bällchen in Ghee rundherum kross anbraten.

Den TK-Blumenkohl unaufgetaut in leicht gesalzenes kochendes Wasser geben und für ca. 4-5 Minuten ziehen lassen, bis die Röschen schön weich sind. Wasser abgießen und den Blumenkohl mit Rama Cremefine zum Kochen zerstampfen. Mit Butter, Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

Wir hatten dazu eine Dose Erbsen & Möhren. Man kann aber eigentlich alles an Gemüse dazu essen (Salat, Spinat etc.)

Für 2 – 3 Personen

 

ZUCCHINI-LASAGNE

Lasagne – einfach genial! Auch ohne Nudeln! Die machen eh nur unnötig satt!

  • 4 Zucchini (à 250 g)
  • 300 g Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 große Dose gehackte Tomaten
  • 1 Packung Frischkäse
  • 100 ml fettarme Milch
  • 1 EL Tomatenmark
  • 150 g geriebenen Käse
  • 1 Prise Oregano
  • 1 Prise Thymian
  • 1 Prise Paprikapulver
  • 1 Prise Muskat
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Zucchini waschen und längs in fingerdicke Scheiben schneiden. In einer Pfanne in Olivenöl von beiden Seiten anbraten, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Zwiebel in Würfel schneiden und in der Pfanne in Olivenöl glasig dünsten. Das Hackfleisch hinzugeben und krümelig anbraten. Wenn das Fleisch Farbe bekommen hat, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, 1 EL Tomatenmark hinzugeben, unterrühren und eine Minute anschwitzen. Tomaten hinzugeben und mit Oregano, Thymian, Salz, Pfeffer, Paprika würzen. 10 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Frischkäse mit der Milch verrühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen, ca. 50 g Streukäse unterrühren.

Eine Auflaufform mit Zucchinischeiben auslegen. Darauf ein paar Löffel Tomatenhacksoße verteilen, darauf eine Schicht Frischkäsesoße, und darauf wieder Zucchinischeiben. Weiter so schichten, bis alle Zutaten verbraucht sind.

Die oberste Schicht soll Tomatenhacksoße sein. Diese mit dem restlichen Käse bestreuen und im auf 200°C vorgeheizten Ofen ca. 30 min goldbraun backen.

Für 4 Personen

WEIßKOHL-HACKFLEISCH-TOPF

Der Herbst! Was würde man im Herbst ohne richtig schön deftige Eintöpfe machen? Sobald die Weißkohl-Saison in Dithmarschen losgeht, ist das eines der ersten Rezepte für mich!

  • 1 großen Weißkohl (ca. 1,5 kg)
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 Packung Schinkenwürfel / Speckwürfel
  • 1 Becher Schmand
  • 1 kleines Glas Weißwein (ohne Alkohol einfach Waser)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Prise Kümmel
  • 1 Prise Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer
  • Ghee

Den Weißkohl am besten vierteln, vom Strunk befreien und dann in Streifen schneiden (knapp 1/2 cm dick). Die Zwiebeln nicht zu fein würfeln.

Speck mit den Zwiebeln und dem Hackfleisch in einem relativ großen Topf in etwas Ghee anbraten, dann das Kraut zugeben und gut vermischen. Mit dem Wein ablöschen.

Dann Tomatenmark, Salz, Pfeffer und reichlich Paprikapulver und Kümmel zufügen und nochmal gut durchmischen.

Jetzt Deckel drauf und das Ganze ca. 1/2 Stunde köcheln lassen. Dabei ab und an umrühren und bei Bedarf etwas Flüssigkeit nachgießen.

Kurz vor Ende der Garzeit den Schmand oder die saure Sahne zufügen, nochmals umrühren und erneut abschmecken.

Ehrlich gesagt, schmeckt mir dieser Eintopf aber erst richtig gut am nächsten Tag! :-)

Für 3-4 Personen

SAUERKRAUTSUPPE MIT HACKFLEISCH

Im Winter mache ich diese Suppe sehr oft, aber im Sommer ist sie genauso lecker! Sehr einfach in der Zubereitung, da alles einfach nur in den Topf geschmissen wird!

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 großes Glas oder 2 kleine Gläser Sauerkraut
  • 1 l Gemüsefond oder
  • 500 ml Gemüsefond und eine Dose gehackte Tomaten
  • 4 Zwiebeln
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 2 TL Worcestersauce
  • 1 kleine Prise Zucker
  • 1 Prise Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer
  • Ghee

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Ghee in einem Schmortopf o. ä. erhitzen. Hackfleisch darin scharf anbraten und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Zwiebelringe zugeben und kurz mitbraten.

Tomatenmark einrühren und mit Gemüsefond ablöschen. Sauerkraut zufügen und ca. 15 Minuten garen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Currypulver, Cayennepfeffer und Worcestersauce pikant abschmecken.

Für 4-5 Personen