GEFÜLLTE PAPRIKA MIT HACKFLEISCH

Früher habe ich meine Paprika immer mit Reis und Hackfleisch gefüllt. Aber auch ohne Reis, dafür aber mit viiieeel Hackfleisch und Feta schmeckt die Paprika ausgezeichnet! Dazu passt wieder einmal perfekt ein kleiner grüner Salat als Beilage!

  • 4 Paprika (gelb oder rot)
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 200 g Feta
  • 1 große Zucchini
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 – 2 EL Creme fraiche oder Schmand
  • Paprikapulver
  • Chilipulver
  • Kreuzkümmel
  • Oregano
  • Ghee
  • Salz, Pfeffer

Den Backofen auf 180°C Grad vorheizen.

Die Paprika waschen und den “Deckel” abschneiden. Den Kern der Paprika und die weißen Häute entfernen und ein bisschen von innen salzen. Die Zucchini waschen und in kleine Würfel schneiden.

Ghee in einer Pfanne erwärmen und das Hackfleisch darin rundherum anbraten. Mit Paprikapulver, Chilipulver, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Kurz vor Ende der Bratzeit den Feta kleinwürfeln und zum Hackfleisch geben. Etwas anschmelzen lassen, die Hack-Feta-Masse in die Paprika füllen und mit dem Paprika-Deckel schließen.

Im Bratensatz die Zwiebel und den Knoblauch andünsten, die Zucchiniwürfel dazugeben und mit den gestückelten Tomaten ablöschen. Creme fraiche oder Schmand dazugeben und alles mit Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Zucchini-Sauce in eine Auflaufform geben und die gefüllten Paprika auf die Sauce setzen. Alles im Ofen ca. 20 Minuten garen.

Für 2 Personen

HACKFLEISCH PIZZA

Dieses Rezept ist wieder einmal ein wunderbares Beispiel dafür, dass man sich doch ans Rezept halten sollten! Ich wollte es anders machen und hatte zum Schluss eher einen Hackfleisch-Auflauf mit Topping! Liebe Melanie, vielen Dank für das tolle Rezept – das nächste Mal mache ich es richtig! ;) http://lowcarbkoestlichkeiten.de/lowcarb-hackfleischpizza/

  • 500g Hackfleisch nach Wahl
  • 1/2 Pck Creme Fraiche
  • 1/2 Pck passierte Tomaten
  • 2 Eier
  • 2 Knoblauchzehen
  • Etwas Senf & Gewürze
  • Belag nach Wahl
  • Raspelkäse

Zuerst das Hackfleisch mit den Eiern vermengen und nach Geschmack würzen, die Knoblauchzehen klein hacken und hinzugeben. Die Masse auf einem Backblech verteilen und für 10Min bei 200° backen.

In der Zeit die Zutaten für den Belag (in meinem Fall gelbe Paprika, Champignons, Zwiebeln & Feta) schneiden. Dann die Tomaten & Creme Fraiché verrühren und nach Geschmack würzen.
Anschließend das Backblech aus dem Ofen holen, zuerst die Soße auf die Masse geben, dann den Belag (außer den Käse). Wieder für 15Min in den Backofen, dann den Käse hinzugeben und noch mal so lang backen bis der Käse braun ist. Fertig!

Für 2-3 Personen

 

DORADE AUF GEMÜSEBETT

Ich esse eigentlich lieber Lachs oder andere fette Fische, da mir normalerweise schlanker Fisch, wie z. B. Dorade, nicht wirklich gut schmeckt! Dieses Rezept fand aber selbst ich unfassbar lecker und ist auch von der Zubereitung nicht sehr arbeitsintensiv!

  • 2 küchenfertige Doraden
  • 1 Zitrone
  • etwas Kräuterbutter
  • 250 g Champignons
  • 1 große rote Paprika
  • 1 große Zucchini
  • 2 – 3 Karotten
  • 2 rote Zwiebeln
  • 4 – 5 Zweige Rosmarin
  • 3 – 4 Zweige Thymian
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Den Ofen auf 200°C Grad vorheizen.

Die Doraden waschen, säubern und von innen salzen. 1 – 2 Zweige Rosmarin und Thymian pro Fisch, Zitrone und etwas Kräuterbutter in den “Bauch” stecken. Mit Zahnstochern o. ä. zumachen und noch einmal mit flüssiger Kräuterbutter einstreichen.

Das Gemüse putzen und in Würfel bzw. Scheiben schneiden. Alles in eine große Auflaufform geben, mit Olivenöl vermischen, 1 – 2 Zweige Rosmarin dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann das Gemüse ohne den Fisch für ca. 15 Minuten in den Ofen geben.

Nach ca. 15 Minuten die Doraden auf das Gemüsebett legen und alles noch einmal für ca. 20 – 30 Minuten in den Ofen geben.

Bei uns gab es noch einen kleinen grünen Salat dazu.

Für 2 Personen

GEMÜSE-TORTILLA

Auch wieder ein Klassiker, wenn es nach der Arbeit schnell gehen soll. Vor allem ist dieses Gericht ein perfekter Resteverwerter! Alles, was man noch an Gemüse im Kühlschrank hat, kann dort mit rein! Meistens gibt es noch Frühlingsquark und einen kleinen Salat dazu. Lecker!

  • 2 Zucchini
  • 250 g Champignons
  • 1 rote Paprika
  • und/oder was man sonst noch im Kühlschrank hat
  • 4-5 Eier (je nach Größe)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • Kokosöl
  • wer mag, kann auch noch etwas geriebenen Parmesan dazugeben

Kokosöl in einer Pfanne erwärmen. Zwiebel und Gemüse unter ständigem Rühren andünsten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach alles in eine große Schüssel geben und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Eier in die Schüssel mit den Zwiebeln und Gemüse geben und alles gut miteinander vermengen. Gemüse-Ei-Masse in eine – am besten runde – Auflaufform füllen.

Für 20 min. in den Ofen schieben, bis die Tortilla fest ist.

Man kann die Tortilla aber auch gern als Beilage oder Snack auf Parties reichen. Dann einfach die Zutaten verdoppeln oder verdreifachen!

Für 2 Personen aus Hauptspeise

MEDITERRANES OFENGEMÜSE

Die tollste und einfachste Beilage der Welt! Kommt bei uns alle zwei Tage auf den Tisch, da es wirklich zu allem passt! I love it!

  • 2 Zucchini
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 250 g große Champignons oder
  • 500 g kleine Champignons
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Handvoll Cocktailtomaten
  • 1 Packung Schafskäse/Feta
  • 1 Prise getrockneten Oregano
  • 1 Prise getrockneten Thymian
  • 1 Prise getrockneten Rosmarin
  • 2 kräftige Schuss Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Den Ofen auf 200° C vorheizen. Die Zucchini in Scheiben, die Paprika und Zwiebeln in Streifen schneiden, die Pilze vierteln.

Das Gemüse mit den Kräutern und dem Olivenöl mischen und in eine ofenfeste Form geben.

Feta zerbröseln und auf dem Gemüse verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und für ca. 20-30 Minuten in den Ofen geben.

Für 4 Personen

    

ITALIENISCHE MINESTRONE

Eine meiner absoluten Klassiker- und Lieblingssuppen! Superschnell gemacht und geschmacklich einfach herrlich! Gerade im Sommer kann man sie auch nur lauwarm essen!

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3 Karotten
  • 2 Zucchini
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 1 Dose Grüne Bohnen
  • 1 l Gemüsefond
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • 1 Packung TK-Kräuter (italienische Kräuter)
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Parmesan

Frühlingszwiebeln, Karotten und Zucchini in Ringe und Paprika in Streifen schneiden.

Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und Frühlingszwiebeln zugeben und kurz anschwitzen. Dann Karotten, Zucchini und Paprika unterrühren und ebenfalls kurz anschwitzen.

Gemüsefond, gestückelte Tomaten, eine Packung Italienische Kräuter und Grüne Bohnen dazugeben.

Aufkochen, die Temperatur reduzieren und ca. 1-2 Stunde leise köcheln lassen.

Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und nachher die Portion noch ein bisschen mit geriebenem Parmesan bestreuen.

Für 4 Personen