EI MIT SCHINKEN IM GLAS

Das Ei im Glas ist eine tolle neue Variante, um Abwechslung auf den Frühstückstisch zu bringen! Ausserdem sieht es auch toll aus, wenn man Besuch hat und mal etwas “anderes” servieren möchte!

  

  • 4 Eier
  • 4 Scheiben geräucherten Schinken
  • 2 EL geriebenen Käse (z. B. Cheddar)
  • Salz, Pfeffer

Den Backofen auf 175°C Grad vorheizen.

Die ofenfesten Förmchen / Gläser mit dem Schinken auslegen und in jede Tasse vorsichtig zwei Eier geben, so dass das Eigelb ganz bleibt. Mit Salz und Pfeffer würzen und den geriebenen Käse über die Eier geben.

Anschließend die Gläser in den Backofen geben und ca. 10-15 min backen lassen, bis das Eiweiß fest und das Eigelb noch leicht flüssig ist.

Bei uns gab es dazu noch verschiedenes Gemüse und einen Obstsalat.

Für 2 Personen

FRÜHSTÜCKMUFFINS

Mir wurde irgendwann das obligatorische Rührei am Wochenende zu langweilig – außerdem fehlten mir Muffins! So hat man 2in1 und es bleibt immer noch einer zum Naschen übrig! :) Ich hab meine nun mit Speck und Spinat “gefüllt”, man kann sie aber auch süß und mit Obst machen!

  

  • 5 große Eier
  • 100 ml Milch
  • 1 EL Haferkleie
  • 1 Packung Speckwürfel
  • 1 große Zwiebel, in Würfel
  • 1 Handvoll Blattspinat (TK)
  • Pfeffer

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. 

Den Speck in einer Pfanne auslassen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die gewürfelten Zwiebeln im Bratensatz ebenfalls anbraten. Blattspinat auftauen. 

Die Eier mit Milch und Haferkleie mischen und etwas mit Pfeffer würzen. Salz würde ich nicht mit ranmachen, da der Speck schon sehr salzig ist. 

Die Muffinform mit Papier- oder Silikonförmchen auslegen und Speck, Zwiebeln und Spinat in die Förmchen geben. Danach mit der Eiermasse auffüllen. 

Alles für 15 – 20 Minuten in den Ofen schieben. 

Für 12 Muffins

FELDSALAT MIT BIRNE, SPECK UND BLAUSCHIMMELKÄSE

Für mich ist es ein perfektes Abendessen, da es leicht, aber trotzdem unfassbar lecker ist! Gerade die Kombination mit den süßen Birnen, dem salzigen Speck und dem strengeren Blauschimmelkäse macht daraus eine echte Geschmacksexplosion!

  • 200 g Feldsalat
  • 1 große Birne
  • 250 g Champignons
  • 100 g Blauschimmelkäse
  • 100 g Frühstücksspeck
  • 1 Handvoll gehackte Walnüsse
  • Kürbiskernöl
  • Balsamico
  • 1 Prise Zucker/Honig etc.
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Den Feldsalat gründlich waschen und auf Tellern verteilen.

Die Champignons in Scheiben und die Birne (entkernt) in kleine Stückchen schneiden. Den Blauschimmelkäse sowie die Walnüsse in kleine Stücken/Flocken hacken.

Den Frühstückspeck ohne Zugabe von zusätzlichem Öl in einer Pfanne kross anbraten, auf Küchenpapier abtropfen lassen und in kleine Stückchen brechen. Überschüssiges Fett abgießen und die Champignons und Birnen kurz in der Pfanne anbraten.

Für das Dressing 2-3 kräftige Schuss Kürbiskernöl und 1 kräftiger Schuss Balsamico vermischen. Das Ganze dann mit Zitronensaft, etwas Süße (z. B. Zucker, Honig etc.) und Salz und Pfeffer abschmecken und über dem Salat verteilen.

Anschließend die restlichen Zutaten über den Salat geben.

Für 2 Personen

 

SCHWEINEFILET “ELSÄSSER ART” MIT BLUMENKOHLPÜREE

Ich liebe Flammkuchen! Da ich aber diesen herrlichen knusprigen Teig aus meinem Leben verbannt habe, musste ich den leckeren Belag eben auf einen anderen Untergrund geben! Geboren wurde das Schweinefilet “Elsässer Art”!

  • 1 Schweinefilet
  • 1 Packung Schinkenwürfel
  • 1/2 Becher Saure Sahne (wahlweise Creme fraiche)
  • etwas Streukäse
  • 1 großen Blumenkohl
  • 1 – 2 EL Butter (wahlweise Kräuterbutter)
  • 1 Schuss Milch
  • Kokosöl
  • Salz, Pfeffer

Den Ofen auf 200°C Grad vorheizen.

Das Schweinefilet von Silberhaut und Sehnen befreien, abbrausen und in Medaillons schneiden. Die Medaillons in Kokosöl runderherum kross anbraten, rausnehmen und in eine Auflaufform geben.

Die Schinkenwürfel kurz anbraten. Saure Sahne auf den Medaillons verteilen und mit Schinkenwürfel und Käse belegen. Die Medaillons für ca. 10 – 15 Minuten in den Ofen geben, bis der Käse schön goldgelb ist.

Den Blumenkohl in Röschen teilen und in leicht gesalzenem Wasser weich kochen. Abgießen, einen Schuss Milch dazugeben und alles stampfen. Mit Butter (ich habe Kräuterbutter genommen), Salz und Pfeffer abschmecken.

Wir haben noch einen grünen Salat dazu gegessen.

Für 2 – 3 Personen

 

GRILLKÄSE MIT BOHNEN & SPECK UND FELDSALAT MIT ZITRONENDRESSING

Wenn es mal wieder schnell gehen soll, ist dieses Rezept auf jeden Fall das Richtige!

  • 2-4 Stück Grillkäse mit mediterranen Kräutern (z. B. von GAZI)
  • 1 große Dose Grüne Bohnen
  • 1 Packung Feldsalat
  • 1 kleine Packung Speckwürfel
  • 1-2 EL Creme fraiche
  • 1 Zitrone
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Den Grillkäse in einer Grillpfanne von jeder Seite 3-4 Minuten grillen.

Die Speckwürfel in einer Pfanne auslassen, die Grünen Bohnen dazugeben, 1-2 EL Creme fraiche unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Feldsalat gründlichen waschen. Für das Dressing eine Zitrone auspressen und je nach Belieben mit Olivenöl vermengen (ich nehme einen Stabmixer). Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Salat verteilen. Wer mag, kann noch Kräuter ins Dressing geben und etwas Feta über den Salat bröseln.

Für 2 Personen

 

WEIßKOHL-HACKFLEISCH-TOPF

Der Herbst! Was würde man im Herbst ohne richtig schön deftige Eintöpfe machen? Sobald die Weißkohl-Saison in Dithmarschen losgeht, ist das eines der ersten Rezepte für mich!

  • 1 großen Weißkohl (ca. 1,5 kg)
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 Packung Schinkenwürfel / Speckwürfel
  • 1 Becher Schmand
  • 1 kleines Glas Weißwein (ohne Alkohol einfach Waser)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Prise Kümmel
  • 1 Prise Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer
  • Ghee

Den Weißkohl am besten vierteln, vom Strunk befreien und dann in Streifen schneiden (knapp 1/2 cm dick). Die Zwiebeln nicht zu fein würfeln.

Speck mit den Zwiebeln und dem Hackfleisch in einem relativ großen Topf in etwas Ghee anbraten, dann das Kraut zugeben und gut vermischen. Mit dem Wein ablöschen.

Dann Tomatenmark, Salz, Pfeffer und reichlich Paprikapulver und Kümmel zufügen und nochmal gut durchmischen.

Jetzt Deckel drauf und das Ganze ca. 1/2 Stunde köcheln lassen. Dabei ab und an umrühren und bei Bedarf etwas Flüssigkeit nachgießen.

Kurz vor Ende der Garzeit den Schmand oder die saure Sahne zufügen, nochmals umrühren und erneut abschmecken.

Ehrlich gesagt, schmeckt mir dieser Eintopf aber erst richtig gut am nächsten Tag! :-)

Für 3-4 Personen